Gemeinsam Stark – Thomas Wiese Automobile und Hans-Ulrich Peschka machen gemeinsam mit dem Lions Club Hameln einen weiteren Transport wichtiger Medikamente, Verbandsmaterial und Hygieneartikel mit Feuerwehrfahrzeug möglich

Wieder einmal mehr machten Thomas Wiese und Team sich für die Ukraine-Hilfeaktion „Gemeinsam Stark“ aktiv.

Dieses Mal hat die Gemeinde Coppenbrügge, vertreten durch Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, mit großartiger Spendenbereitschaft ein ausrangiertes Feuerwehrfahrzeug der Feuerwehr Coppenbrügge bereitgestellt.

Der Unternehmer Thomas Wiese prüft das ausrangierte Fahrzeug mit seinen Mitarbeitern auf Herz und Nieren und beseitigt vorhandene Mängel um es fahrbereit für die lange Fahrt zu machen. Kühl- und Lagermöglichkeiten wurden ausgetüftelt und geschaffen um lebensnotwendige Medikamente unter korrekten Bedingungen zu transportieren.

Durch die aktive Sammelaktion des Lions Club konnten zahlreiche Medikamente gekauft werden. Sachspenden in Form von Hygieneartikeln und Verbandsmaterialien ergänzen das große Hilfepaket.

Der Lions Club Hameln, sammelt weiterhin Geldspenden über ein Spendenkonto: Fördergesellschaft des Lions Club Hameln e.V., DE50 2545 0110 0000 0880 05 Verwendungszweck: Ukraine Hilfstransport

Startklar und motiviert geht es auf den Weg in das westlich der Ukraine gelegene Lemberg.

Doch kaum gestartet, endete die Fahrt bereit kurze Zeit später auf der Autobahn. Ein Anruf des Fahrers erreichte Thomas Wiese, schnelle Hilfe war gefragt. Telefonate mit Geschäftsfreunden folgten, sodass das Abschleppunternehmen Auto-Schmidt in Lauenau den Feuerwehrwagen sicher nach Lauenau brachte. Das Truck Center Lauenau zeigte ebenfalls schnelle Hilfestellung und Einsatzbereitschaft und reparierte die defekte Wasserpumpe kurzer Hand.

Nach zweitem Anlauf und fünfzehnstündiger Fahrt kommen Fahrer und Hilfsgüter sicher und heile in Lemberg an.

In großer Dankbarkeit wurden die Spenden in einem medizinischen Versorgungszentrum in Empfang genommen und zielgerichtet in das Krankenhaus der 60.000 Einwohnerstadt Stryi weitergeleitet. Das frühere Einsatzfahrzeug der Feuerwehr/Gemeinde Coppenbrügge wird ebenfalls in der ukrainischen Stadt Stryi zur Hilfeleistung zum Einsatz gebracht.

Ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Helferinnen und Helfer, die Kameraden der Feuerwehr Coppenbrügge, die Mitarbeiter und Unternehmer Auto-Schmidt Lauenau und das Truck-Center Lauenau sowie dem Lions Club Hameln.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.